Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Die Auswahl der Cookies können Sie dabei selbst entscheiden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies die wir verwenden

Hier können Sie Ihre Cookie-Einstellungen verwalten.

Notwendig

black.t Analytics

Google Analytics

So verwalten Sie Cookies


Löschen/Wiederrufen von Cookies
Sie können unter der Datenschutzerklärung Cookies jederzeit verwalten und Ihre Auswahl widerrufen.

Verwaltung Site-spezifischer Cookies
Wenn Sie wissen möchten, welche Site-spezifischen Cookies gespeichert wurden, prüfen Sie die Datenschutz- und Cookie-Einstellungen Ihres bevorzugten Browsers.

Cookies blockieren
In den meisten modernen Browsern können Sie einstellen, dass keine Cookies auf Ihrem Gerät abgelegt werden sollen. Der Nachteil ist, dass Sie jedes Mal, wenn Sie eine Website erneut besuchen, manuell Einstellungen vornehmen müssen. Einige Dienste und Funktionen dürften dann nicht richtig funktionieren (z. B. Anmeldung mit Ihrem Profil).

Akzeptieren Ablehnen

Der Lebkuchenmann

Wir drehen ein Video!

Zu Weihnachten haben wir Hexen uns etwas Besonderes einfallen lassen und gemeinsam das Märchen „Der Lebkuchenmann“ eingeübt. Damit auch die Eltern an unserem Projekt teilhaben konnten, wurden die Vorbereitungen und Aufführung mit der Videokamera gefilmt. Bis zur Fertigstellung war es jedoch ein Geheimnis.
Zum Einstieg haben wir uns den Film zu dem Märchen angeguckt und auf Wunsch der Kinder die Geschichte umgeschrieben. Der Fuchs, der den Lebkuchenmann zum Ende des Märchens frisst, wurde ersetzt durch einen Zauberer, der dem Lebkuchenmann bei der Flucht vor den hungrigen Tieren hilft.
 
Zur Verteilung der Rollen führten wir ein Casting durch, bei dem die Kinder für ihre Wunschrolle vorsprechen konnten. Das war für alle Kinder eine neue und spannende Erfahrung. Einzeln durften sie ihr Schauspieltalent zum Besten geben und so die Jury von ihrem Können überzeugen.
 
Nachdem die Rollen verteilt waren, haben wir mit den Proben begonnen. Der Text wurde eingeübt und der Ablauf geprobt. Ein passendes Bühnenbild durfte natürlich auch nicht fehlen. Mit Pinsel und Farbe gestalteten wir einen Hintergrund für unsere Aufführung und einige Requisiten. Auch die Kostüme bastelten die Kinder selber. Nach zahlreichen Vorbereitungen und einer erfolgreichen Generalprobe hieß es dann: Kamera Action! Die Filmaufnahmen konnten beginnen. Szene für Szene arbeiteten wir uns voran und die Kinder bewiesen eine Menge Ausdauer. Dann war der Film im Kasten. Noch am selben Tag begannen wir mit dem Scheiden des Films.
 
Da wir keine große Aufführung für alle aufgrund der jetzigen Situation machen konnten, spielten die Hexenkinder am nächsten Tag das Stück in mehreren Etappen den anderen Gruppen vor. Die Aufführung fand in der Turnhalle statt und die Zauberlandzuschauer schauten von draußen durch das Fenster zu. Am Ende gab es großen Applaus.
 
Nach ein paar Tagen hatte das Warten endlich ein Ende. Der Film war fertig und wir konnten ihn uns gemeinsam auf dem großen Fernseher anschauen. Die Kinder freuten sich und waren stolz sich selber im Fernsehen zu sehen.
 
Am Ende gab es für jedes Kind noch eine Urkunde und einen gebackenen Lebkuchenmann den sie selber verzieren konnten und anschließend mit nach Hause nehmen. Jede Familie bekam außerdem eine Kopie des Films. Es war eine gelungene Überraschung